"Was die VHS Essen im Digitalen leistet, beeindruckt mich"

Klaus Kaiser, Parlamentarischer Staatssekretär im Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, zu Besuch in der VHS Essen / Mitglieder des Rotary Clubs Centennial geben den besten Absolventen Berufscoaching

Dank ihrer konsequenten Digitalisierungsstrategie kann die Volkshochschule (VHS) auch in diesem Semester Erfolgsmeldungen aus dem Schulabschussbereich vermelden. „Das Nachholen von Schulabschlüssen ermöglicht jungen Menschen aber auch Erwachsenen eine zweite Chance.“, so Klaus Kaiser, Parlamentarischer Staatssekretär im Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen bei seinem Besuch in der VHS am Burgplatz. „Mit einem Schulabschluss eröffnen sich neue Perspektiven: Bildungsbiografien können gestaltet und ergänzt werden und auch die erfolgreiche Integration Geflüchteter wird so erleichtert.“

Seit dem heutigen Freitag (22.) sind die Prüfungsergebnisse bekannt: Fast 100 Teilnehmende haben mit Erfolg ihre Kurse abgeschlossen und erhalten ihre Bescheinigungen und Abschlusszeugnisse im Haupt- und Realschulbereich. Möglich war dies nur, weil alle Lernenden und Lehrenden bei der VHS digital miteinander vernetzt sind. Während des Lockdowns ging der Unterricht komplett online weiter, der Stoff war digital abrufbar, besondere digitale Lernspiele erleichterten das Lernen. Was 2007 eingeführt wurde, hat sich aktuell bewährt. „In Pandemie-Zeiten“, so Klaus Kaiser, „in denen Begegnungen eingeschränkt sind, erweisen sich die Volkshochschulen einmal mehr flexibel und innovativ: Digitaler Unterricht, wie er in Essen auf breiter Basis angeboten wird, ist praxistauglich. Das beeindruckt mich.“

Die VHS Essen erfährt für ihr Engagement nicht nur Unterstützung aus der Politik, sondern auch aus der Stadtgesellschaft, nicht zuletzt im Rahmen ihrer Kooperation mit dem Rotary Club Centennial. Berufene Mitglieder des Clubs haben angeboten, den Lernenden in der VHS regelmäßig ihr breit angelegtes Wissen über die Berufs- und die Arbeitswelt zu vermitteln, sie helfen bei der Suche nach Praktikumsplätzen und geben ganz konkrete Tipps für Vorstellungsgespräche und Bewerbungen. Zur aktuellen Zeugnisvergabe erhalten besonders erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen Beratungsgutscheine für ein Berufscoaching durch den Rotary Club Centennial. Ein gutes Zeugnis von der VHS soll einen erfolgreichen Einstieg ins Berufsleben ermöglichen. 

„Wir erhalten enorme Unterstützung aus der Bürgerschaft. Bei unseren Berufsmessen war es bisher immer rappelvoll. Aktuell sind individuelle Beratungen wie das Berufscoaching der Rotarier eine tolle Sache“, sagt Heike Hurlin, Programmbereichsleiterin Schulische Weiterbildung.

 

 

Zurück
Freuen sich über die erfolgreichen Abschlüsse: (v.l.n.r. Klaus Kaiser, Parlamentarischer Staatssekretär im Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Michael Imberg, Direktor VHS Essen, Heike Hurlin, Programmbereichsleiterin Schulische Weiterbildung, Frank Wessing, Präsident Rotary Club Essen-Centennial). Foto © Peter Gwiazda/VHS Essen