Kursdetails

Innovative Konzepte für das Wohnen im Alter - im eigenen Heim oder anderswo

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Viele Menschen wohnen als Paar oder allein lebenslang in ihrem Einfamilienhaus, auch wenn der Nachwuchs längst ausgezogen ist. In der Hälfte dieser Immobilien stehen zwei bis vier ehemalige Kinderzimmer langfristig leer. Oft ist dies keine bewusste Entscheidung, sondern es fehlt an Ideen oder Mut zu anderen Wohnmodellen. Dabei gibt es interessante Möglichkeiten, im vertrauten Zuhause mit seinen vielen Erinnerungen zu bleiben, jedoch den Arbeitsaufwand und die laufenden Kosten zu senken und zugleich wieder mehr soziales Leben im direkten Umfeld zu haben. In diesem Vortrag zeigt Elisabeth Mertens, Architektin und Mitarbeiterin der Verbraucherzentrale NRW, die Bedürfnisse und Anforderungen für ein altengerechtes Wohnen auf und diskutiert die Vor- und Nachteile alternativer Wohnformen. Am Beispiel typischer Eigenheime präsentiert sie konkrete Modelle. Etwa die Untermiete mit gemeinsamem Treppenhaus, die Schaffung getrennter Wohnungen sowie die Erweiterung des Wohnraums durch Anbau oder Aufstockung. Ihre Fragen sind herzlich willkommen!


Kursnr. 212.1D077K
Beginn Mi., 15.12.2021, 18:20 - 19:50 Uhr
Dauer 1 Termin
Kursort VHS, Raum E.11 (Kleiner Saal)
Entgelt entgeltfrei, jedoch Anmeldung erforderlich
Kursleitung
Elisabeth Mertens
weitere Kurse

Fragen zu Anmeldung, Ermäßigung,
Auskünfte zu freien Kursplätzen
Annette Volmer
  +49 201 88 43102
  annette.volmer@vhs.essen.de
Inhaltliche Beratung Dr. Reimund Evers
  +49 201 88 43202
  reimund.evers@vhs.essen.de
Datum
Uhrzeit
Ort
Datum
15.12.2021
Uhrzeit
18:20 - 19:50 Uhr
Ort
Burgplatz 1, VHS, Raum E.11 (Kleiner Saal)

VHS, Raum E.11 (Kleiner Saal)

Burgplatz 1
45127 Essen
Elisabeth Mertens
weitere Kurse

Kurs teilen: