Kursdetails

Der Antisemitismus und die zionistische Gegenbewegung

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Zum Gedenken an die vor 80 Jahren auf der Wannseekonferenz von den Nazis beschlossene Ermordung der europäischen Juden sollen auf der einen Seite die Ursprünge des Antisemitismus bis hin zum als „eliminatorischen Antisemitismus“ bezeichneten Höhepunkt während des Zweiten Weltkrieges thematisiert werden. Auf der anderen Seite sollen die Maßnahmen der Zionistenbewegung, die zum Schutz der jüdischen Bevölkerung vor Diskriminierung, Verfolgung und Vernichtung dienen sollten, besprochen werden.


Kursnr. 222.1B010N
Beginn Fr., 16.09.2022, 18:20 - 19:50 Uhr
Dauer 12 Termine
Kursort VHS, Raum 4.03
Entgelt 50,00 €
Kursleitung
Dr. Rüdiger Kühr
weitere Kurse

Fragen zu Anmeldung, Ermäßigung,
Auskünfte zu freien Kursplätzen
Annette Volmer
  +49 201 88 43102
  annette.volmer@vhs.essen.de
Inhaltliche Beratung Nikolaos Georgakis
  +49 201 88 43215
  nikolaos.georgakis@vhs.essen.de
Datum
Uhrzeit
Ort
Datum
16.09.2022
Uhrzeit
18:20 - 19:50 Uhr
Ort
VHS, Raum 4.03
Datum
23.09.2022
Uhrzeit
18:20 - 19:50 Uhr
Ort
VHS, Raum 4.03
Datum
30.09.2022
Uhrzeit
18:20 - 19:50 Uhr
Ort
VHS, Raum 4.03
Datum
21.10.2022
Uhrzeit
18:20 - 19:50 Uhr
Ort
VHS, Raum 4.03
Datum
28.10.2022
Uhrzeit
18:20 - 19:50 Uhr
Ort
VHS, Raum 4.03
Datum
04.11.2022
Uhrzeit
18:20 - 19:50 Uhr
Ort
VHS, Raum 4.03
Datum
11.11.2022
Uhrzeit
18:20 - 19:50 Uhr
Ort
VHS, Raum 4.03
Datum
18.11.2022
Uhrzeit
18:20 - 19:50 Uhr
Ort
VHS, Raum 4.03
Datum
25.11.2022
Uhrzeit
18:20 - 19:50 Uhr
Ort
VHS, Raum 4.03
Datum
02.12.2022
Uhrzeit
18:20 - 19:50 Uhr
Ort
VHS, Raum 4.03
Seite 1 von 2
Dr. Rüdiger Kühr
weitere Kurse

Kurs teilen: