Kursdetails

Identität und Authentizität - die Karriere zweier Begriffe zwischen Moderne und Postmoderne

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Natürlich war das Selbst immer schon im Fokus der Philosophie der Neuzeit, die ja als Selbstermächtigung des Menschen seit der Renaissance begriffen werden könnte. Zu einem Thema breiterer Bevölkerungsschichten über den akademischen Elfenbeinturm hinaus wurde es im Gefolge eines Wertewandels in den 1970er-Jahren. Nun fragte man über die traditionellen Orientierungen an Beruf und Familie hinaus nach der Verwirklichung des „wahren Selbst“, das hinter den konventionellen Rollen gesucht wurde. Das Seminar geht der Frage nach, ob diese Entwicklung zur endgültigen Emanzipation des Individuums beitrug oder aber auch zu einer Zersplitterung der Gesellschaft in Kästchenidentitäten führte, die dem Populismus Auftrieb gibt.


Kursnr. 211.1C013F
Beginn Sa., 12.06.2021, 14:00 - 18:00 Uhr
Dauer 1 Termin
Kursort VHS, Raum 2.13
Entgelt 16,00 €
Kursleitung
Dr. Anselm Vogt
weitere Kurse

Fragen zu Anmeldung, Ermäßigung,
Auskünfte zu freien Kursplätzen
Annette Volmer
  +49 201 88 43102
  annette.volmer@vhs.essen.de
Inhaltliche Beratung Nikolaos Georgakis
  +49 201 88 43215
  nikolaos.georgakis@vhs.essen.de
Datum
Uhrzeit
Ort
Datum
12.06.2021
Uhrzeit
14:00 - 18:00 Uhr
Ort
Burgplatz 1, VHS, Raum 2.13
Dr. Anselm Vogt
weitere Kurse

Kurs teilen: