Kursdetails

Vortrag: Heile, heile, Gänschen - Was ist eigentlich Trösten?

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Die Psychologie hat den Trost und das Trösten über lange Zeit nicht als Thema auf der Tagesordnung gehabt. Erst in letzter Zeit hat sie sich dieses Themas angenommen. Menschen, die von einschneidenden Lebensereignissen - wie dem Tod eines lieben Menschen, einer lebensbedrohlichen Diagnose, dem Verlust des Arbeitsplatzes, einer Trennung oder ähnlichen - betroffen sind, stellen fest, dass ihre bislang geübten und bewährten Verhaltens- und Verarbeitungsweisen nicht mehr ausreichen. Nicht jede dieser über sie einbrechenden Erschütterungen ist lösbar und verarbeitbar. Zunächst sind diese Menschen auf persönlichen Beistand und Begleitung, auf Trost, angewiesen. An diesem Abend wollen wir über die Bedingungen, wie Trost gelingen kann und was es dazu braucht, nachdenken. Dabei werfen wir einen Blick auf psychologische, soziologische und religiöse Aspekte. Werner Korsten ist Pfarrer im Ruhestand. Er hat mehr als 30 Jahre die Evangelische Telefonseelsorge in Essen geleitet und Zusatzausbildungen in Seelsorge, Beratung, Coaching sowie Supervision absolviert.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit WIESE e. V..


Kursnr. 222.3A004B
Beginn Mo., 29.08.2022, 18:00 - 19:30 Uhr
Dauer 1 Termin
Kursort VHS, Raum E.11 (Kleiner Saal)
Entgelt 0,00 €
Mitzubringen / Materialien Um Anmeldung wird gebeten.
Kursleitung
Werner Korsten
weitere Kurse
Claudia Demeter
weitere Kurse

Fragen zu Anmeldung, Ermäßigung,
Auskünfte zu freien Kursplätzen
Gabriele Ojstersek
  +49 201 88 43206
  gabriele.ojstersek@vhs.essen.de
Inhaltliche Beratung Dr. Björn Mastiaux
  +49 201 88 43200
  bjoern.mastiaux@vhs.essen.de
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Datum
Uhrzeit
Ort
Datum
29.08.2022
Uhrzeit
18:00 - 19:30 Uhr
Ort
VHS, Raum E.11 (Kleiner Saal)

VHS, Raum E.11 (Kleiner Saal)

Burgplatz 1
45127 Essen
Werner Korsten
weitere Kurse
Claudia Demeter
weitere Kurse

Kurs teilen: